Mitgliederversammlung des AfD Kreisverband Ortenau in Kehl-Marlen

Foto1:
Von links nach rechts: Gerda Berger (Beisitzerin – neu im Vorstand). Thomas Seitz (Delegierter), Taras Maygutiak (Ersatzdelegierter). Alexandra Reichert (war bisher schon stv. Sprecherin und wurde erneut in diese Position gewählt. Ihr Mann Alexander Reichert (neu im Vorstand als stv. Sprecher und ebenfalls Ersatzdelegierter). Thomas Kinzinger (nun 1. Sprecher, bisher stv. Sprecher und Delegierter). Daniel Hurlebaus (neu im Vorstand als Beisitzer und Ersatzdelegierter). Sven Rothmann (Delegierter). Jürgen Erxleben (wurde im Amt als Beisitzer wieder gewählt). Nicht auf dem Foto ist Alexander Dieterle, der neue Schatzmeister des Kreisverbandes.

Bericht des Vorstands – Neuwahlen – Delegiertenaufstellung

Am Samstag, 28. Januar 2017 traf sich am Nachmittag ab 15 Uhr in der „Alten Post“ in Kehl-Marlen der AfD Kreisverband Ortenau zur Mitgliederversammlung.

Unter der Leitung des von den Mitgliedern einstimmig gewählten Tagungspräsidiums mit Volker Kempf, dem Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 und Kreisrat für den AfD-Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald, sowie Philipp B. Hering (Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag), wurde die Tagesordnung von den rund 50 anwesenden der aktuell 168 Mitgliedern des AfD-Kreisverbandes zügig abgearbeitet. Zuerst legte der Schatzmeister Manfred Himmelsbach (Lahr) den Kassenbericht dar und erläuterte die einzelnen Postionen. Im Anschluß trug der bisherige stellvertretende Sprecher Thomas Kinzinger aus Rheinau, er ist auch stellvertretender Sprecher im Ortsverband Ortenau Nord, für die nicht anwesende Sprecherin Dr. Sandra Müller, den Bericht des Vorstandes über das abgelaufene Jahr 2016 vor. Besonders hervorgehoben hat er die Aktivitäten und die Anstrengungen im Landtagswahljahr 2016, wo er selbst als Ersatzkandidat im Wahlkreis Kehl neben Stefan Räpple aktiv im Wahlkampf stand.

Darüber hinaus wurde auch über die Mitgliederaktion „Der Blaue Standpunkt“ berichtet. Eine Eigenititiative von Parteifreunden des Kreisverbandes Ortenau, um für die AfD Präsenz in den Städten und Gemeinden zu zeigen. An manchen „Blauen Standpunkten“, wie der im Dezember in Lahr erscheinen bis zu 25 Mitglieder, um sich auf den Marktplätzen und Fussgängerzonen mit Bürgern zu unterhalten und sich auch untereinander besser kennen zu lernen. Eine Schweigeversammlung für die Toten von Berlin wurde organisiert und in Offenburg abgehalten. Dazu fanden sich am Tag vor Heilig Abend über 60 Personen mit Kerzen und weissen Rosen auf dem Platz am Weihnachtsbaum vor dem Offenburger Rathaus ein. Nachdem der Schatzmeister und auch der Vorstand von den Ortenauer AfD-Mitgliedern entlastet war, ging es um die Vorstandswahl. Die Mitglieder beantragten und entschieden, dass alle Positonen neu gewählt werden sollten.

Von links nach rechts. Gerda Berger (Beisitzerin – neu im Vorstand). Alexander Reichert (neu im Vorstand als stv. Sprecher und ebenfalls Ersatzdelegierter). Thomas Kinzinger (nun 1. Sprecher, bisher stv. Sprecher und Delegierter). Alexandra Reichert (war bisher schon stv. Sprecherin und wurde erneut in diese Position gewählt. Daniel Hurlebaus (neu im Vorstand als Beisitzer und Ersatzdelegierter). Jürgen Erxleben (wurde im Amt als Beisitzer wieder gewählt). Nicht auf dem Foto ist Alexander Dieterle, der neue Schatzmeister des Kreisverbandes.

 

Als einziger Kandidat für den Posten des Sprechers, trat der bisherige Stellvertreter Thomas Kinzinger an. Er wurde mit überwältigender Mehrheit und nur einer Gegenstimme gewählt. Als Stellvertreter stellten sich Alexandra und Alexander Reichert zur Wahl. Sie war bisher schon stellvertretende Sprecherin, ihr Mann, der die Internetauftritte der AfD in der Ortenau betreut, war erst kürzlich in den Vorstand koopiert worden. Beide wurden von den Mitgliedern, mit ebenfalls nur einer Gegenstimme, mit einem beeindruckenden Ergebnis für die gemeinsame Vorstandsarbeit ausgestattet. Als Beisitzer bewarben sich 6 Personen. Im Aktzeptanzwahlverfahren wurden Jürgen Erxleben, Gerda Berger und Daniel Hurlebaus gewählt. Erxleben gehörte dem Vorstand bereits vorher als Beisitzer an und wurde in dieser Funktion wieder gewählt.

Turnusgemäss stand die Wahl der Delegierten für künftige Bundesparteitage an. Bisher hatte die Alternative für Deutschland, dem  basisdemokratischen Anspruch folgend nur Mitgliederparteitage abgehalten, zu der alle Mitglieder der Partei eingeladen wurden. Bei steigenden Mitgliederzahlen, könnten diese jedoch künftig aus organisatorischen Gründen auch als Delegiertenparteitag abgehalten werden. Zu Delegierten wählte die Versammlung mit allen Stimmen der Anwesenden den Lahrer Staatsanwalt und Bundestagskandidaten auf Listenplatz 5, Thomas Seitz, gefolgt vom Ortenauer Kreisrat Sven Rothmann und dem Sprecher des AfD Kreisverbandes Thomas Kinzinger. Als Ersatzdelegierte stehen Alexander Reichert, Philipp B. Hering, Taras Maygutiak, Hartwig Zöller, Günter Geng, Daniel Hurlebaus und Manfred Himmelsbach zur Verfügung.

Nach intensiver Aussprache und dem Ausblick auf den anstehenden Bundestagswahlkampf endete die Versammlung gegen 21 Uhr. Kurz davor war noch der Landtagsabgeordnete Stefan Räpple im Versammlungslokal erschienen, um dem neuen Vorstand seines Wahlkreises zu gratulieren und im Anschluß beim zwangslosen Teil des Treffens, allen Anwesenden Rede und Antwort zu stehen und über die aktuellen Themen und Aktivitäten der AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag zu erzählen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.