AfD stimmt mit FDP gegen Neuverschuldung

Stefan Räpple, MdL der Ortenau im Stuttgarter Landtag stimmte mit seinen AfD-Kollegen im ständigen Ausschuss für den Antrag der FDP zur sofortigen Schuldenbremse. Der entsprechende Antrag zur Änderung der Landesverfassung wurde jedoch von der „Koalition der Altparteien“ abgelehnt.

Die aktuelle Verschuldung Baden-Württembergs beträgt 47 Mrd. Euro. Räpple sagte dazu: „Bestehende Schulden zu tilgen ist in wirtschaftlich starken Zeit wichtig, um endlich von den irrsinnigen 2 Milliarden Zinsen jährlich herunter zu kommen.“

So werden nun weiterhin neue Schulden aufgenommen. Der kurzfristige Erfolg der Landesregierung mag durch eine derartige Schuldenpolitik erreicht werden. Die Zeche zahlen jedoch unsere Kinder und Enkel.

One thought on “AfD stimmt mit FDP gegen Neuverschuldung

  1. Das mit schulden Bremse ist eine gute idee und da kann ich nur zu 100 % zu Stimmen.

    Das ist toll das die AfD und die FDP den gleichen Antrag zustimmen.

    Die FDP wird denke ich Rotieren genauso wie die Anderen Bundestagsparteien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.