Auf Druck der AfD im Stuttgarter Landtag Experiment „Schreiben nach Gehör“ endlich gestoppt

Konsequenter Druck der AfD und die Hartnäckigkeit der Abgeordneten Stefan Räpple und Christina Baum führten nun zum Ende eines, laut MdL Stefan Räpple „irrigen Bildungsexperiments“ an den Grundschulen.

Die Kinder dürfen nun in den ersten beiden Schuljahren wieder richtig schreiben und lesen lernen.

Die AfD forderte im Landtag vehement die Rückkehr zum bewährten Rechtschreibunterricht und erhöhte in den Landtagsdebatten und Ausschüssen den Druck auf die Landesregierung.

Räpple sagte wörtlich: „Das Experiment der verantwortungslosen Bildungsideologen an den Pädagogischen Hochschulen ist gescheitert.“ Seit der Bildungsplanreform unter Schwarz-Gelb im Jahre 2004 konnten Lehrkräfte frei entscheiden, welche Methode angewandt werden sollte. Die negativen Ergebnisse aus anderen Bundesländern wurden jahrelang ignoriert. Seit über 10 Jahren praktizierten immer mehr, der direkt von den Hochschulen kommenden, Lehrer diese Methode.

Beim „Schreiben nach Gehör“ handelt es sich um eine, an Baden-Würrtembergs Grundschulen, weit verbreitete, Methode, bei der die Kinder in den ersten beiden Grundschulklassen so schreiben dürfen, wie sie die Wörter hören und dann schreiben wollen. Der Lehrer darf nicht korrigieren. Zum Beispiel „Fata“ für Vater und „Muda“ für Mutter. Erst im 3. Schuljahr begann man, die korrekte Rechtschreibung zu vermitteln.

Die VERA-Studie (Vergleichsarbeiten in der Schule) in Klasse 8 haben in diesem Jahr die Fehler, die bereits vor 10 Jahren gemacht wurden, deutlich sichtbar gemacht. Eine Generation von Schülern hat nun unwiederbringlich nicht richtig lesen und schreiben gelernt. Kultusministerin Eisenmann hatte keine andere Wahl, als dieses unselige Projekt nun zu beenden.

Räpple fordert darüber hinaus mit Nachdruck ein duales Lehramtsstudium für alle Lehrkräfte. Sie sollen bereits nach dem ersten Semester mit in den Schulalltag eingebunden werden, so wie es auch bei anderen Berufsausbildungen erfolgreich realisiert ist. Damit sollen eine praxisnahe Ausbildung gewährleistet und derart unrealistische Lehrmethoden für die Zukunft verhindert werden.

MdL Stefan Räpple und MdL Christina Baum im Landtag zum Thema „Schreiben nach Gehör“
Dummschule? AfD stoppt Bildungsexperiment!

 

One thought on “Auf Druck der AfD im Stuttgarter Landtag Experiment „Schreiben nach Gehör“ endlich gestoppt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.