Die Stimme des Volkes wird weiter ignoriert

Räpple StefanDie bisher im Landtag vertretenen Fraktionen haben sich geeinigt, dass es künftig nur noch einen Stellvertreter des Landtagspräsidenten geben soll. Damit hat die AfD keine Chance, einen Stellvertreterposten des künftigen Landtagspräsidenten zu bekommen.

Hierzu äußert sich der Ortenauer AfD Landtagsabgeordnete Stefan Räpple wie folgt:

„Es ist ein weiteres Zeichen dafür, dass ein grundsätzliches Defizit im Demokratieverständnis der Altparteien herrscht. Der Wähler hat sich für die AfD als stärkste Oppositionskraft entschieden und dem Votum des Volkes haben sich alle Parlamentarier unterzuordnen. Dass jetzt alle juristischen Tricks genutzt werden um die AfD auszugrenzen ist ein klares Zeichen dafür, dass Volkes Stimme weiter ignoriert werden soll.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.